Die Welt steht vor großen Veränderungen.Die Lösungen dafür haben wir bereits. Mit Energie, Sicherheit und Kompetenz
equipment/messtechnik/anwendungsgebiete-2/wasser-und-abwasser-industrie/

Wasser- und Abwasser-Industrie

Durchflussmessgeräte Endress Hauser– maßgeschneiderte Messlösungen für Wasser, Abwasser und Biogas.

Endress+Hauser zählt international zu den führenden Herstellern für Durchflussmessgeräte im Bereich der Wasser- und Abwassertechnik. Zum Einsatz gehören die Messung von Wasser, Abwasser sowie die Biogas-Messung oder die Erfassung von Strömungen in offenen Gerinnen.

Im Nennweitenbereich von DN 1 bis DN 2400 werden Anwendungen auch Erdvergraben oder im Eichbetrieb nach MID 001 unterstützt. Dabei gewährleisten z. B. vollverschweißte Geräteausführungen mit zertifiziertem Korrosionsschutz nach DIN ISO 12944 besonders hohe Standzeiten und zuverlässigen Messbetrieb. Seit 1977 wurden über 1,5 Millionen magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte installiert und in den unterschiedlichsten Anwendungen erfolgreich eingesetzt – davon über 500.000 Stück in der Wasser- und Abwasserindustrie. Maßgebend für diese Spitzenstellung sind hohe Genauigkeit, Zuverlässigkeit im Messbetrieb, einfache Inbetriebnahme und geringer Wartungsaufwand.

Auf diese Messgeräteeigenschaften können Sie sich Tag für Tag verlassen.

Dauerhaft sicher und verifizierbar ohne Ausbau

Im 24-Stunden-Betrieb der Wasser- und Abwassernetze ist ein Ausbau von Durchflussmessgeräten zur Überprüfung nur schwer machbar. Hier bietet Flüssiggas Anlagen Gmbh als Vertriebspartner von Endress+Hauser mit Fieldcheckund Heartbeat Technology intelligente Werkzeugezur einfachen Prüfung der Geräte ohne Ausbau. Unsere erfahrenen Servicetechniker prüfen und dokumentieren damit rückführbar Ihre Messstellen oder führen mittels Ultraschall Clamp-on-Messung eine kostengünstige Vergleichsmessung durch. Auch eine Vor-Ort-Kalibrierung nach ISO 17025 ist mit uns als akkreditiertem Kalibrierdienstleister möglich.

Branchenwissen ist die Basis

Wir unterstützen Sie mit unserem Branchenwissen von der Auslegung der Messstelle, der technischen Beratung über die Inbetriebnahme bis hin zu Wartung und wiederkehrenden Überprüfung

nach den Regularien der Bundesländer.